Der Wallnöfer Warmwasserspeicher

Als Warmwasserspeicher setzen wir den Wallnöfer Schichtspeicher ein. Dieser Warmwasserspeicher ist ein Pufferspeicher mit ausgefeilter Technik. Eine Wellrohredelstahlspirale, als Durchlauferwärmerspirale, trennt den Warmwasserkreislauf mit dem Brauchwasser vom Kreislauif des Heizungswassers. Die Spirale besitzt eine besonders große Oberfläche und kombiniert mit der turbulenten Wasserströmung im Inneren werden Temperaturunterschiede sofort ausgeglichen und fallen nicht ins Gewicht, auch wenn größere Mengen Brauchwasser entnommen werden.

Immer frisches Warmwasser
Ein großes Problem bei herkömmlichen Boilern ist das stehende warme Wasser. Die Legionärskrankheit ist zwar mehr durch die Vorfälle südlichen bekannt, bei denen sich gleich hunderte infizierten. Aber allein in Deutschland erkranken jährlich 6.000 bis 7.000 Personen. Die Erreger, die Legionellen, können sich in Trinkwassersystemen mit stehendem warmen Wasser optimal vermehren. Darum ist es in Deutschland vorgeschrieben große Boiler einmal pro Tag auf über 70°C aufzuheizen um die Keime abzutöten. Beim Wallnöfer Warmwasserspeicher tritt dieses Problem nicht auf. Die Warmwassermenge in der Spirale beträgt lediglich 50 Liter. Diese 50 Liter werden täglich mehrmals verbraucht, sodass Sie praktisch immer frisches Leitungswasser in der Spirale befindet, das dann aufgeheizt wird. So kann eine Vermehrung der Legionellen ausgeschlossen werden kann. Zudem besteht Spirale aus Edelstahl der antibiotisch wirkt. .

Optimierte Warmwasserentnahme
Wenn Sie Warmwasser zum Duschen oder Baden benötigen, passiert Folgendes: Das Speicherwasser in der Durchlauferwärmerspirale kühlt sich ab und sinkt aufgrund der Schwerkraft an der Speicherwandung nach unten und tritt dort langsam in den großen Warmwasserspeicher wieder ein. Das innere Speicherwasser mit dem großen Volumen bleibt ruhig und wird nicht durchmischt. Die verschiedenen Wärmeschichten bleiben erhalten – oben heiß, nach unten kommen dann kühlere Wasserschichten. In die Durchlauferwärmerspirale fließt dann wieder von oben heißes Wasser nach und kann wieder das neue Brauchwasser erwärmen. Auch bei größeren Mengen an Warmwasser sinkt die Temperatur des Speichers nur gering.

Der Wallnöfer Warmwasserspeicher ist universal einsetzbar. Er ist ideal geeignet für Solaranlagen und kann dann zusätzlich mittels elektrischem Heizstab aufgeheizt werden. Natürlich kann er auch mit anderen Heizsystemem Kombiniert werden.

Vorteile:
– Schutz Ihrer Gesundheit durch Vorbeugung gegen Legionellen
– Hocheffiziente Nutzung der Solarenergie und geringer Wärmeverlust
– Edelstahl im Wärmetauscher
– Geringe Temperaturabsenkung auch bei großen Entlademengen
– Elektroheizung mittels Heizstab
– Warmwassergewinnung

Technische Daten
Werkstoff des Speichers: Stahl 37,2
Werkstoff der Wellrohrspirale: Edelstahl 316 l
Prüfdruck der Wellrohrspirale: 10 bar
max. Betriebsdruck: 6 bar
Fläche m² der Wellrohrspirale: 4 -20 m²
Inhalt der Spirale: 25-90
Speichervolumen: 600 – 1000 – 1.300 Liter
.

Suche

Landshuter Umweltmesse

Aktuell: Sollignum ist auf der Landshuter Umweltmesse 2015: Stand im Freigelände (12.-15.03.2015) weiter ... Neue Modelle mit weniger Leistung: Nachdem Häuser immer besser gedämmt werden, werden bei uns auch immer wieder Öfen mit kleinerer Leistung nachgefragt. Hierfür haben wir den Walltherm mit 10 KW entwickelt.
Info-Flyer: PDF 3,3 MByte
Wenn Sie Interesse oder Fragen haben zögern Sie nicht uns zu kontaktieren: Kontakt: Mail / Telefon

Neueste Beiträge

Tag Cloud